Bibliotheken und autodidaktisches Lernen ("Autodidaxie")

In unserer von Pädagogik und Schulbildung dominierten Zeit könnte man glauben, dass die "Autodaxie" in eine vergessene Vergangenheit verbannt wurde. Es scheint jedoch im Gegenteil, dass die freiwillige Eigenausbildung weiterbesteht sei es für einen gesellschaftlichen Aufstieg oder auch zur Unterstützung einer persönlichen kulturellen Entfaltung. Die Bibliotheken sind notwendigerweise von dieser Entwicklung betroffen und man kann daher annehmen, dass sie angesichts dieser unterschiedlichen Einstellungen dem Wissen gegenüber ihre beruflichen Gepflogenheiten hinterfragen und ihre Arbeitsweise von Grund auf ändern werden.