Konservierung und Bibliothek als Depot des Hochschulunterrichts

Das seit 1996 im Betrieb befindliche technische Zentrum des Buches für Hochschulunterricht (CTLes), ein autonomes öffentliches Unternehmen, teilt mit einem Teil der Konservierungsabteilungen der BnF einen gemeinsamen Website. Dank seiner linearen Lagerkapazität von 78 km, von denen 12 bereits besetzt sind, beherbergt es bestimmte patrimoniale und wissenschaftliche Sammlungen der Studien- und Forschungsbibliotheken. Periodika, Dissertationen und Monographien werden somit unter ausgezeichneten Bedingungen konserviert und auf Distanz vermittelt. Da es sich darauf vorbereitet, das Universitätssystem zu integrieren, zieht das CTLes verschiedene Hypothesen in Betracht, was seine Rolle bezüglich Numerisierung oder seine Stellung in einem möglichen Schritt zu geteilter Verwaltung von Periodikasammlungen in den Universitätsbibliotheken betrifft. International gesehen scheint sich eine Zusammenarbeit zwischen Lager-Bibliotheken abzuzeichnen.