Die Deutsche Bibliothek: ihre Rolle in der Schaffung einer digitalen Bibliothek für Europa

Im Mai 1997 konnte der Neubau der Deutschen Bibliothek in Frankfurt a.M. eingeweiht werden. Er bietet Platz für 18 Millionen Bände. Zum Sammelauftrag gehören Druckmedien und digitale Publikationen. Die Deutsche Bibliothek verfügt über einen vollständigen Online-Katalog, über ein Multimedia-Bereitstellungssystem und sie ist Anbieter und Vermittler im Internet. Als nationalbibliographisches Zentrum vertreibt sie jährlich ca. 15 Millionen Buchdatensätze online und offline. Sie ist engagiert beim Aufbau einer lesitungs- fähigen Europäischen Bibliotheksvernetzung, u. a. Schaffung einer virtuellen Europäischen Bibliothel, Aufbau einer digitalen Depotbibliothek zur langfristigen Archivierung digitaler Publikationen und Festlegung von Erschließungskonventionen bei Netzpublikationen. Sie entwickelte ein Gateway über offene Kommunikationsschnittstellen, die es erlauben, ohne Veränderung in der Suchsprache, in unterschiedlichen Systemen der Bibliothek, der Fachinformation grenzüberschreitend zu arbeiten. Mit diesem Konzept wirkt sie integrativ in Deutschland und ist gleichzeitig ein leistungsfähiger Partner bei internationalen kooperativen Projekten.