Im Westen nichts Neues?

Die Bibliotheken der Bretagne haben sich seit der Dezentralisierung beträchtlich entwickelt. Diese hat dazu beigetragen, daß die Departements ihre Dienstleistungen erweitern konnten und den Gemeinden Hilfen angeboten wurden, die von den Ratsgremien und der technischen Betreuung der Departementsleihbibliotheken ergänzt, es den örtlichen Bibliotheken erlaubt haben, einen merklichen, qualitativen Sprung nach vorne zu machen. Doch trotz bedeutender Kooperationsbemühungen auf dem Gebiet durch Fachleute, in den Departementsleihbibliotheken, aber auch bei des Kooperationsagentur, kann man bedauern, daß es bei den zuständigen Behörden noch keine wirklichen Überlegungen zur Organisation einer flächendeckenden Literaturversorgung in den Departements und auf der Ebene der Region gegeben hat.