Unterhaltung mit Irène Sokologorsky Die Universität, eine positive Entwicklung

Die Zahl der Studenten nimmt immer zu, und die Jugend ist immer mehr unruhig über ihre Zukunft. Die Demokratisierung des Zugriffs zum Hochschulunterricht ist zwar sehr gut in sich, aber die menschlichen und finanziellen Mittel der Universitäten haben leider nicht genug zugenommen. Die Universität hat gewußt, sich für den Empfang dieser neuen Studenten zu erneuern. Die Interdisziplinarität und das dauernde Verhältnis zwischen Unterricht und Forschung sind dazu wesentliche Trümpfe. Aus ausgebreiteten Beziehungen der Universität mit ihrer Umwelt kann sich auch eine wechselseitige Bereicherung ergeben.