Die Universitätsbibliotheken und die elektronische Dokumentenlieferung

Überall in der Welt versuchen kommerzielle oder institutionelle Dienste und Erfahrungen, die Grenze zwischen Zugriff zur Information und Zugriff zum Dokument verschwinden zu lassen. So schlägt man dem Leser unmittelbare Dienste vor mit elektronischer Lieferung oder Telekopie. Das europäische Vorhaben EDIL prüft einen Austausch von elektronischen Dokumenten im gemeinen Format GEDI zwischen vier Ländern, deren technische Strukturen und Protokolle verschieden sind, mit Hilfe kommunikationsfähiger Übertragungsstaffeln. In Frankreich wurden spezifische Dienststellen im Hinblick auf die elektronische Lieferung eingestellt.