Die deutschen Kunstbibliotheken

Deutschland hat sowenig eine nationale Kunstbibliothek wie eine Nationalbibliothek, d.h. keine. Was die Kunst betrifft, wäre es angebracht, von einer « dezentralisierten nationalen Kunstbibliothek » zu sprechen, die in einem Netz von sieben in Kunstgeschichte spezialisierten überregionalen Bibliotheken bestünde. Diese « Sieben Grossen » haben eine Arbeitsgemeinschaft im Bereich der Erwerbung mittelst einer regionalen Verteilung gegründet. Wenn auch alle diese Anstalten nicht wirklich in der Lage sind, ihre Sammlungsaufgaben zu erledigen, ist es zuzugestehen, die gesamten Bestände der « Sieben Grossen » (etwa 1,9 Million Bände) bilden für europäische Kunstgeschichte eine echte nationale Handbibliothek, deren Dokumente in jedem Land und in der ganzen Bundesrespublik vorhanden sind.